Shop Deutsche 11 Backstage Deutsche 11 Backstage

Im Shop: Werde Regisseur Deines eigenen Films - jetzt DVD holen!

NEUESTEN CLIP abonnieren
3.437 Aufrufe

Nur noch 99 Tage - Der Countdown

fieber.jpg
Ja wo sind sie denn die versprochenen Enten? Nicht in diesem Blog. Mein Teamchef hat mich nämlich darauf aufmerksam gemacht, dass bereits in 100 Tagen unsere Spezies in den Alpen etwas tolles und wunderbares veranstalten werden. Als ob ich das nicht wüsste?! Wie dem auch sei, ich möge doch bitte etwas darüber schreiben. Einen 100 Tage-Countdown o.ä. Aber ich bin ja Individualist. Also habe ich mir einen Tag Ruhe gegönnt und mache jetzt einfach einen 99er-Countdown. Und hier ist er, ihr sollt nicht mehr länger auf die Folter gespannt werden: Es sind nur noch 99 Tage, dann geht es los. Mich kribbelt es schon vor Freude, wenn ich bedenke, dass es jetzt nicht mal mehr 100 Tage sind. Bestimmt kennt Ihr dieses Gefühl. Medizinisch nennt man es “Febris”. Umgangssprachlich „Fieber (hier ein Clip um Euch auf die Sprünge zu helfen).



Nein? Ihr habt keinen blassen Schimmer wovon ich rede? Wäre kein Wunder bei der medialen Nichtberücksichtung auf allen bekannten Kanälen von ARD bis NeunLive (gibt es den Sender denn überhaupt noch?).

Na gut, ich verrate es Euch endlich: Die EM, also die Euro 2008 oder wie die Österreicher sagen das „Einladungsturnier“ (weil qualifiziert hätten sie sich nicht), startet in 99 Tagen (Offizieller UEFA-Countdown) .

Und mit was für einem Kracher die Europameisterschaft beginnt. Dem ultimativen Kick zwischen der Schweiz und unserem Euro 2004 Peiniger, der Tschechischen Republik (Pressestimmen dazu).

Torreich wird es natürlich nicht, denn immerhin konnte auch bei der WM 2006 keine Mannschaft (inkl. Frankreich mit Zidane und Henry) den Schweizern einen Treffer aus dem Spiel einschenken. Damit haben die Eidgenossen es sogar bis ins Viertelfinale geschafft, ehe sie im Elmeterschießen mit 0:3 ausschieden (d.h. sie selbst konnten nicht mal einen Elfmeter verwandeln).

Aber die Tschechen werden es doch hoffentlich krachen lassen mit dem kleinen Wirbelwind Rosicky. Ansonsten wird eben Petr Cech einen Abschlag direkt versenken müssen. Wir wollen mal nicht so sein, wenn die nicht gleich loslegen wie unsere Elf vor zwei Jahren. O.k., o.k., ist nicht wirklich ein Hammerauftakt für ein Freudenfest, aber was interessieren uns eigentlich unsere Nachbarn. Der Slogan der EM heißt ja auch nicht „Zu Gast bei Nachbarn“! Stattdessen ist der Slogan „Erlebe Emotionen“. Die werden wir sicherlich gegen Kroatien am 12. Juni erleben. Natürlich wird wieder mal keiner von uns live dabei sein bei dem geringen Kartenkontigent für die deutschen Fans (obwohl bei der WM war ich schon gut bedient mit Tickets für das Viertelfinale Frankreich vs. Brasilien, Viertelfinale Deutschland vs. Argentinien, beide Halbfinals und dem Endspiel… ich schweife ab…) Kommen wir zu dem Aufeinandertreffen mit Kroatien in Klagenfurt zurück und hoffen, dass der Spielort ein Indiz dafür ist, wie sich die Kroaten nach dem Spiel fühlen werden.

Schon jetzt sind die Kroaten nicht vom Glück geküsst, nachdem letzte Woche in England einer ihrer (zumindest was die Spielberechtigung angeht) talentiertesten Spieler, Eduardo, brutal aus dem Fußball-Verkehr gezogen wurde (Vorsicht, der Clip dazu ist nichts für zarte Seelen).
Möglich, dass dieses Foul von Martin Taylor auch nur die verspätete Rache der Engländer dafür ist, dass sie bekanntermaßen von den Kroaten zum Zuschauen bei der Euro 08 verdammt wurden.

Davon wollen wir uns unsere Vorfreude auf das Turnier jedoch nicht nehmen lassen. Vielmehr werden wir uns jetzt sofort rechtzeitig mit Deutschland-Fahnen, Rasseln, Trompeten und Handhupen sowie campingtaugliche Raclette-Sets für unsere Schrebergärten ausstatten. Schließlich werden unsere Jungs diesmal mindestens bis ins Finale marschieren. Obwohl ganz so sicher, bin ich mir da nicht. Egal, wird schon irgendwie. Falls der Einzug ins Endspiel auf dem Spiel stehen sollte, können wir schließlich unseren Klinsi kurzfristig mit dem Helikopter einfliegen lassen. Der Kaiser Franz wäre bestimmt bereit, ihm seinen berühmten Hubschrauber von der WM 2006 hierfür zu borgen. Zeitlich würde das sowieso hinhauen, da er dann in München bereits seine Villa bezogen hat. Die Namen der Spieler kennt er ebenfalls und wie man eine Europameisterschaft gewinnt, ist ihm noch von 1996 in Erinnerung. Bevor ich es vergesse: Bevor wir die Kroaten abfiedeln, werden wir die Polen am 8. Juni mit zwei Toren von unserem Lispel-König und einem Abstauber von dem ketterauchenden Schneider begrüßen. Ganz bestimmt. Darauf könnt Ihr wetten.

Bis dahin haltet Ausschau nach den versprochenen Enten,

Euer Kruijff vom d11b-Team.

P.S. Nein, ich habe keinen Werbevertrag mit Mastercard. Auch nicht mit American Express oder Visa. Ich habe noch nicht mal eine Kreditkarte und muss mir immer von meiner Mutter die leihen, wenn ich etwas im Internet bestellen möchte. Nur mal so, falls es Euch interessiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertungen: 1
Loading ... Loading ...

Kommentar schreiben »

  1. Thomas 29. Februar 2008, 17:10

    super blog!!

  2. Axel 29. Februar 2008, 17:11

    Sehr geiler Blog… Ich hole schonmal das Trikot raus. Das deutsche natürlich!

  3. Eric 1. März 2008, 10:36

    Sehr geil.Wir freun uns schon alle.Bald gehts los………

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben
« Schiedsrichter? Wozu eigentlich? Ente jetzt spielberechtigt für Champions League »

Wir über uns   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz