Shop Deutsche 11 Backstage Deutsche 11 Backstage

Im Shop: Werde Regisseur Deines eigenen Films - jetzt DVD holen!

NEUESTEN CLIP abonnieren
2.364 Aufrufe

Vom Greenkeeper zum Cheftrainer

greenkeeper.jpg

Interessierte wussten es schon länger. Andere haben es vielleicht erst jetzt durch die Boulevardpresse erfahren. Wie auch immer: Wir freuen uns, dass Lothar Matthäus wieder da ist. „Hurra, hurra, der Loddar ist wieder da!“ singen nicht nur meine Kollegen beim d11b.

 

Zur Erinnerung, Lothar Matthäus ist nie weggewesen, auch wenn er mal für eine kurze Sprachreise in die USA gefahren ist, oder in Budapester Schuhen als Ungarns Nationaltrainer nicht nur an der weltbekannten Salami genascht hat.

loddarfrau1.jpg

Sein Abstecher nach Brasilien war ebenfalls nur ein kurzes Intermezzo. Warum er all die o.g. Stationen abgeklappert hat und nicht längst einen Bundesligisten trainiert, kann wohl nur damit erklärt werden, dass ihm die dafür erforderliche Fußball-Lehrer-Lizenz (kurz FLL) fehlt. Dabei hätte er diese gemeinsam mit Klinsi in einem Lehrgang für verdiente Fußballer 2000 erhalten können. Nur war er zu dieser Zeit noch in der Major Soccer League auf Sprachurlaub.

 

Andererseits ist eine fehlende Lizenz in Deutschland eigentlich noch nie ein wirkliches Problem gewesen, seitdem Kaiser Franz 1984 die Nationalmannschaft übernommen hatte. Auch er besaß die besagte Lizenz nicht, weswegen man ihn kurzerhand zum Teamchef ernannte. Offizieller Bundestrainer war während der gesamten kaiserlichen Regierungszeit ein gewisser Herr Osieck, den – wir erinnern uns - Klinsmann nicht als Assistenten haben wollte. Auch in seiner Funktion als Bayern-Trainer, saß Beckenbauer ohne FLL auf der Bank. Seine Erfolge lassen allerdings nicht darauf schließen, dass er diese Lizenz unbedingt benötigte. Oder glaubt wirklich ernsthaft irgendjemand, dass er mit FLL mehr als 1x Vizeweltmeister, 1x Weltmeister, 1x Deutscher Meister und 1x Uefa-Pokalsieger geworden wäre? Na also!

 

Doch zurück zu unserem lieben Loddar: Nachdem ihm Uli Hoeness im Jahre 2000 im Streit prophezeit hatte, dass er bei den Bayern nicht einmal mehr als Greenkeeper eine Anstellung finden würde, hat sich das Blatt vollkommen geändert. Jetzt kann sich Hoeness den ehemaligen Weltklassespieler Matthäus durchaus als Cheftrainer in der Bundesliga vorstellen. Die FLL sieht aber auch er als Notwendigkeit an.

 

Und nun ist es endlich soweit. Matthäus hat die Ausbildung zum Fußball-Lehrer begonnen und drückt neuerdings nicht mehr nur seine neueste Trophäe – die Schülerin Kristina Liliana – sondern zusätzlich auch die Schulbank.

loddarliliana.jpg

 

Denn letzten Montag begab er sich in die Sportschule Oberhaching, um dort mit seinem Chef-Ausbilder Erich Rutemöller die Ausbildung zum vollwertigen Trainer inkl. Lizenz anzupacken. Eine große Schultüte voller Süßigkeiten hat es bei der zweiten Einschulung natürlich nicht gegeben, und Mama und Papa sind auch nicht dabei gewesen, um einen der berühmtesten Raumausstatter der Welt im richtigen Klassenzimmer abzugeben.

loddarerich.jpg schultute.jpg

 

Normalerweise finden die FLL-Lehrgänge in Köln an der Hennes-Weisweiler-Akademie statt, aber für Loddar macht der DFB zum letzten Mal eine Ausnahme. Als Rekordnationalspieler (150 Länderspiele), Ehrenspielführer und Kapitän der Weltmeistermannschaft von 1990 darf Matthäus nicht nur einen Teil des Lehrgangs in Oberhaching vor den Toren Münchens absolvieren, sondern seine Lizenz auch in einem Blitzlehrgang in zwei Monaten (normale Lehrgangsdauer 10 Monate) erwerben. Solange er am Ende die Lizenz in den Händen halten darf, ist es Matthäus sicherlich egal, wo er seine Unterrichtsstunden verbringen muss. Als Fußballer hat er sich bekanntermaßen in allen Stadien der Welt wohl gefühlt. Er nimmt die Dinge eh wie sie kommen, egal ob von links oder rechts, wie es schon unser geliebter Kaiser wusste (siehe Clip).

 

Es ist anzunehmen, dass es somit auch mit dem erwähnten Drücken in Köln keine Probleme geben sollte. Vielmehr kann er dort vielleicht sogar neue Erfahrungen neben dem Fußballplatz sammeln. Da passt es auch, dass er auf der Pressekonferenz anlässlich seiner Einschulung philosophisch wurde:

 

Das Leben ist allgemein eine Schule, und man lernt jeden Tag.“

 

Natürlich weiß Matthäus, dass nicht alles rund laufen wird, in den zu absolvierenden Kursen über Fußballtheorie und -praxis, Sportmedizin, Pädagogik, Methodik, Trainingslehre und Wettkampf-Psychologie. Aber er weiß auch, dass er schon viele schwierige Situationen gemeistert hat und man sich bloß nicht „Sand in den Kopf stecken darf“, wenn es mal nicht so klappt.

 

Alles andere wäre erschreckend von einem Mann zu hören, der mit 39 Jahren sein letztes Länderspiel bestritt und an fünf Weltmeisterschaften mit insgesamt 25 Einsätzen (damit ist er alleiniger Rekordhalter) teilgenommen hat.

 

Wünschen wir Loddar, dass er den Lehrgang erfolgreich bestreitet und er uns auch weiterhin sowohl sportlich als auch rhetorisch noch so manches an Freude schenken wird.

 

Für diejenigen, die ihn nicht mehr live haben spielen sehen, sind unten zwei Clips angefügt. Der erste Clip zeigt, wie Matthäus nach seiner Rückkehr aus Italien und einem Kreuzbandriss, im Spiel gegen Leverkusen eine Eckballflanke volley in den Torwinkel zimmert (ein richtiger Raumausstatter eben).

 

Der zweite Clip zeigt 10 der schönsten jemals geschossenen WM-Tore. Darunter auch Loddars Treffer zum 3:1 gegen Yugoslawien bei Italia 90 auf Rang 4.

 

Mit der Hoffnung, dass wir ähnlich atemberaubende Tore bei der kommenden Euro 2008 sehen werden, verbleibe ich bis zum nächsten Mal,

 

Euer Kruijff vom d11b-Team.

 

P.S Die schönsten WM-Tore für mich sind, Maradonas Solo gegen England (1986) und Bergkamps Treffer gegen die Argentinier (1998). Wie seht Ihr das?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertungen: 1
Loading ... Loading ...

Wenn Wünsche wahr werden! (Sponsored Video)
Hi Fussball-Fans, jetzt ist es doch schon eine Weile her, seit meinem letzten Blog hier auf D11B.de. Lag immer noch mit WM-Fieber im Bett. Höhö. Ganz schön fiebrig waren auch die letzten Wochen im Fussball. Der FC-Bayern liegt mit einer richtig dicken Erkältung im Bett oder besser gesagt auf der Intensivstation. Da kann man nur noch das Beste wünschen. Apropos [...]
  • 11.03.2008
    Fußball

    Fußball-Methusalem geht in Rente – Teil 2

    Fußball-Methusalem geht in Rente – Teil 2
    Fortsetzung von Teil 1: Jetzt aber neigt sich die Karriere des Methusalems Maldini dem Ende entgegen. Sein letztes Pflichtspiel wird, so denn er nicht von einer Verletzung geplagt wird, Sie ahnen es womöglich, gegen Udinese am 18. Mai diesen Jahres sein. Sein letztes internationales Spiel haben wir bereits erlebt. Das letzte von Maldini in einem [...]
  • 07.03.2008
    Fußball

    Fußball-Methusalem geht in Rente – Teil 1

    Fußball-Methusalem geht in Rente – Teil 1
      Nicht erst seit Abramowitsch wechseln Fußballprofis ihre Klubs wie Mütter die Windeln ihrer Babys. Spieler die einem Verein länger als fünf Jahre treu bleiben gelten schon als komisch, Athleten die mehr als 10 Saisons die gleichen Trikotfarben tragen gar als verrückt. Aber wie bezeichnet man denn dann erst einen Profis der über zwei Dekaden für [...]
  • 04.03.2008
    Fußball

    Ente jetzt spielberechtigt für Champions League

    Ente jetzt spielberechtigt für Champions League
      Enten-Alarm in der UEFA Champions League. Quak, quak. Seit dem 3. Januar 2008 ist in der Königsklasse des Europäischen Fußballs auch eine Ente spielberechtigt. Da an diesem 3. Januar jedoch keine Champions League Partie stattfand, mussten die internationalen Fußballfans noch bis vorletzte Woche warten. Beim Aufeinandertreffen der Jungspunde Arsenal Londons und der [...]
« Neuere Einträge

Wir über uns   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz